Intersexuelle Menschen in der Freien und Hansestadt Hamburg

Hamburger intersexuelle Menschen gehören
zu den Gründer_innen des Vereins
Intersexuelle Menschen e.V.

Intersexuelle Menschen aus Hamburg treffen sich seit den späten 90er Jahren und sie haben wesentlich an der Vereinsgründung mitgewirkt.

Der Verein Intersexuelle Menschen e.V. unterstützt die Bildung von neuen Kontakt- und Selbsthilfegruppen in Hamburg. Der erste „Stammtisch intersexueller Menschen“ bundesweit trifft sich seit dem Jahr 2004 in der Freien und Hansestadt. Beim Wintertreffen 2013 in Rahlstedt war der Landesverband Gastgeber_in. Ein offener Umgang ist in der Hansestadt möglich. Dennoch werden auch in Hamburg die Interessen und die Rechte intersexueller Menschen verletzt. Starke Kooperationspartner_innen und Förder_innen erleichtern die Arbeit. Seit 2015 ist eine Peer-to-Peer Beratung durch qualifizierte Peerberater_innen für intersexuelle Menschen und ihre Angehörigen möglich.

Wir danken der Freien und Hansestadt Hamburg, Justizbehörde, für die Zuweisung von Mitteln der Bußgeldstelle, mit denen dieser Internetauftritt möglich gemacht wurde.

Kontakt über lv.hamburg@im-ev.de